Samstag, 2. November 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr

Tickets kaufen

Musik mit Herz aus dem rauen Norden, zwischen skandinavischem Folk und Jazz, mit rauer Schale und weichem Kern. Definitiv besonders! Und definitiv einen Besuch im Club wert!
Der norwegische Komponist und Tubist Daniel Herskedal hat sich ohne Einschränkungen und Konventionen einen Namen als Musiker gemacht, die Grenzen seines Instruments technisch und klanglich erweitert und damit faszinierende und hypnotisierend schöne Musik erschaffen. 
Man könnte denken, dass die Tuba nicht das angesagteste Leadinstrument weder in der Klassik noch im Jazz ist. Aber „angesagt“ hin oder her: Wer so viel Musik erschafft, muss zwangsweise auch sein eigenes Projekt auf die Beine stellen – und das geschah 2015 als er durch ganz Europa tourte.

Die ZEIT bestätigte ihm denn auch: “..[Herskedal] spielt seit seiner Jugend Tuba. Und wie! Mit Herz statt nur mit Witz.. Schmatzend, atmend erhebt sich die verführerische Melodie aus der Tuba.. [und] die Basstrompete säuselt und singt, saugt den Hörer ein, die Reise kann beginnen.”

Der nationale Sender France Musique bezeichnete die Gruppe als „eines der einzigartigsten und innovativsten kleinen Ensembles“.

Sein drittes Album Voyage entpuppt sich als sein bisher prägendstes Album, das atemberaubende Schönheit mit einem erfrischend originellen Sound verbindet. Die Musik ist äußerst melodisch, von  rhythmischem Flair und lebendigen Farben durchzogen. Wer Herskedal hört, zweifelt den Hipnessfaktor seines Instruments jedenfalls nicht mehr an. “A man who never fails to surprise me…the tuba is a big, heavy instrument but there’s a man who brings a real lightness of touch to the way that he approaches it and also to the way he arranges music as well” BBC3 

“Daniel Herskedal packt mit einem Ton, der mal nach zartem Floetenspiel, mal nach sphaerischer Fanfahrenwucht klingt… Da prasseln Regenguesse, tanzen Schneeflocken und wabert Bodennebel in den Ohren. Musik wie ein ueberraschendes Naturereignis.” KULTURTIPP 

Besetzung: 

Daniel Herskedal: Tuba und Basstrompete
Bergmund Waal Skaslien: Viola
Eyolf Dale: Piano
Helge Andreas Norbakken: Percussion

www.danielherskedal.com